Stickstoffuntersuchung (DSN-Untersuchung)

Rechtliche Grundlage:

  • Für verfügbaren Stickstoff (z. B. Nmin) muss im Ackerbau für den Zeitpunkt der Düngung, mindestens aber jährlich, eine Bodenuntersuchung durchgeführt werden.

  • Schlag-, fruchtart- und ertragsspezifisch angepasste Stickstoffempfehlung für die
    gesamte Vegetationsperiode.

  • Auf eigene Verhältnisse optimierte N-Düngung möglich.


Anmeldung:

  • Es gibt zwei Möglichkeiten der Nmin-Probenahme.

    • Nmin-Probenahme im Herbst (DSN-System)

      • Anmeldung der Proben ab dem 01.11.2020 im Bodenportal (www.boden-bayern.de).
      • Probenahme für alle Kulturen ab dem 01.11.2020 möglich, wenn 6 Wochen zuvor keine Düngung und / oder Bodenberabeitung stattgefunden hat.
      • Aufbauend auf dem Untersuchungsergebnis findet eine Nmin-Simulation statt (Nmin-Probe + Nmin-Simulation = rechtlich gültiger Nmin-Wert).
      • Bereitstellung und Übermittlung des rechtlich gültigen Nmin-Werts

    • Nmin-Probenahme im Winter / Frühjahr (DSN-System)

      • Anmeldung der Proben ab dem 01.11.2020 im Bodenportal (www.boden-bayern.de)
      • Probenahme für alle Kulturen außer Kartoffeln und Mais (z.B. Getreide, Zuckerrüben, Raps) ab dem 10. Januar, für Kartoffeln ab 15. Februar und für Mais ab 05. März
      • Ausgabe des Nmin-Untersuchungsergebnisses ohne Simulation

  • Organisation der Beprobung in gewohnter Weise durch Erzeugerring mit seinen Ringwarten.

    • Ihr Ringwart bringt das notwendige Werkzeug und Material zu Ihnen, holt die tiefgekühlten Proben ab und übernimmt den Transport zum Labor.

  • Bodenschonende maschinelle Probenahme mit Geländewagen (Terra-Bereifung) möglich.

    • Wenn Sie Ihre Proben maschinell mit einem Geländewagen ziehen lassen wollen, setzen sie sich bitte rechtzeitig mit Ihrem Ringwart oder der Geschäftsstelle in Verbindung.

 

Preise

Bodenuntersuchungen

€ / Netto

(Stand 08.2020)


DSN (Stickstoffuntersuchung)

20,90


DSN (Spargel)

22,90


Auftragspauschale

15,00

Cookie Einstellungen